Grenzübergreifender Kulturraum

Gerade in den letzten Wochen des Jahres, wird es  wieder deutlich spürbar. Der ein oder andere Tarper wünscht sich freundlich God Jul, schmückt sein Haus wie selbstverständlich mit  Julenisser (weihnachtlichen Nissen) und zum Nachtisch gibt es bestimmt bei dem ein oder anderen auch Ris àla mande (Milchreis mit einer Mandel). Diese dänischen Traditionen haben für viele von uns hier in Tarp eine wichtige Bedeutung und sind nicht mehr wegzudenken. Über das ganze Jahr begleitet uns in Tarp der Einfluss unserer dänischen Nachbarn.  Um gemeinsam diese Kultur und unsere gemeinsame Region zu stärken trifft sich regelmäßig eine kleine Gruppe Interessierter zu diesem Thema.

 

Wenn Sie auch Interesse an diesem Thema haben, sind Sie herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Nehmen Sie einfach mit der Koordinatorin des BiCa Judith Detlefsen Kontakt auf. 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Julebaumfest 2017

Zum zweiten Mal hatte der Arbeitskreis des grenzübergreifenden Kulturraums des BildungsCampus Tarp alle Interessierten eingeladen. Obwohl der Termin aufgrund von schlechtem Wetter kurzfristig verlegt werden musste, nahmen an dem Fest ca. 300 Personen teil. Unter großem Engagement der Organisatoren wurde im Vorfelde noch ein Tannenbaumständer gebaut, ein schöner Weihnachtsbaum besorgt und geschmückt. Die Kinder aus dem dänischen Børnehave Kindergarten und dem ADS Kindergarten Wanderuper Str. hatten fleißig Lieder auf Deutsch und Dänisch einstudiert. Auch die Treneskolen und die Kinder der 4 Klassen der Alexander-Behm-Schule hatten sich gut vorbereitet. Und so konnten sich alle am 13.12.2017 gemeinsam auf Weihnachten einstimmen. Der Vorsitzende des BiCa Tarp, Herr Peter Hopfstock, bedankte sich bei der Begrüßung bei den Organisatoren: Georg Thomsen (Treneskolen), Majbritt Herrguth ( dänischer Kindergarten Børnehave), Claudia Wrobel (ADS Tarp), Najda Petersen (ABS Tarp) und Judith Detlefsen (BiCa)     

 Der angebotene Apfelpunsch, sowie die selbst gebackenen Plätzchen der Kinder trugen genauso wie der stimmungsvolle Schneefall zur gemütlichen Atmosphäre bei. Es wurden verschiedene gemeinsame Weihnachtslieder gesungen und um den Weihnachtsbaum getanzt. Höhepunkt aller skandinavischen Weihnachtsfeiern ist immer das Eintreffen der Santa-Lucia-Sängerinnen mit dem Kerzenschmuck auf dem Kopf. So auch hier in Tarp. Gemeinsam ließen die Besucher dann den Nachmittag am Feuer bei Stockbrot und Punsch ausklingen.

 

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Grillfest mit dem Bürgermeister 2017

 

Das Zusammenleben zwischen deutschen und dänischen Bürgern klappt in Tarp seit Jahren ausgesprochen gut. Es gibt eine dänische Kirche, einen dänischen Kindergarten, eine dänische Schule, eine dänische Seniorenwohnanlage mit dem ehemaligen Namen „Dansk Senior Center“, heute Seniorenresidenz Tarp“ und zahlreiche weitere dänische Einrichtungen. Da lag es nahe, einen „Deutsch-dänischen Kulturkreis“ zu gründen. Dieser ist ein „Baby“ des Bildungscampus (BiCa). Jetzt wurde ein erstes öffentliches Grillfest angeboten, welches mit mehr als 150 Bürgern bei einem Treffen auf dem Schulhof stattfand.

„Kinderlachen prägte die Atmosphäre“, so fasst es die Koordinatorin des BiCa Judith Detlefsen zusammen. Tarps Bürgermeister Peter Hopfstock und der BiCa „gaben einen aus, alles wurde aufgegessen“, so Detlefsen. Der Bürgermeister höchstpersönlich stand am Grill. Organisiert hatte alles der Arbeitskreis deutsch-dänischer Kulturkreis. Tatkräftig mit angefasst hatten Majbritt Herrguth vom dänischen Kindergarten, Georg Thomsen als Leiter der Trene Skolen, Claudia Wrobel vom ADS-Kindergarten Tarp sowie Franz Pahrmann, SSW-Vorsitzender und Dr. Hans-Werner Johannsen als Schulverbandsvorsteher, sowie Rosi  Domke Vorsitzende des dänischen Kulturvereins SSf. Der Arbeitskreis trifft sich nun motivierter den je zur Planung weiterer Aktivitäten im September.