FSJ im BiCa

 

„Ich kann hier in so viel verschiedene Einrichtungen hinein schnuppern, es wird sicher spannend und ich freue mich“, strahlt Dana Thomsen. Sie ist seit drei Tagen die „Neue“ im BildungsCampus (BiCa), absolviert ihr „Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Sie wird in den kommenden 10 Monaten mit Sicherheit die erwarteten Informationen und Erfahrungen sammeln können, um anschließend eher ihren Berufswunsch zu finden.

Dana Thomsen wohnt in Sieverstedt und besuchte die Alexander-Behm-Schule. Hier machte sie mit dem BBZ (Berufs-Bildungszentrum) Schleswig vor wenigen Wochen ihr Abitur. „Aber so richtig weiß ich noch nicht, was ich später einmal machen will“, erklärt sie. Da kommt das FSJ gerade richtig. Und weil im BiCa in Tarp alle Bildungseinrichtungen unter einem Schirm zusammen gefasst sind, wird sie hier umfangreiche und ganz unterschiedliche Erfahrungen sammeln können.

Zuerst einmal ist sie am Vormittag in den Kindergärten und am Nachmittag  im Hort und der Bücherei eingeplant. Alleine im Hort sind 84 Kinder von 6.30 Uhr in der Frühe bis 16 Uhr in unterschiedlicher Gruppenstärke zu betreuen. „Jetzt heißt es erst einmal, die Kindernamen zu lernen“, erklärt sie lachend. Aber auch bei den Aktivitäten im BiCa, wie dem  Kindertheater des Monats, der Disco des Jugendfreizeitheimes „Fritz“, sowie die Teilnahme an diversen Arbeitskreisen , wird ihr Tätigkeitsfeld sein und ihren Horizont erweitern.

Judith Detlefsen, Koordinatorin vom BiCa, freut sich über die junge FSJlerin. „Wir haben hier ein großes Bildungsangebot für alle Generationen, zahlreiche unterschiedliche Einrichtungen, für Dana wir es sicher ein wichtiger und wegweisender Schritt für ihre Zukunft werden“, sagt sie. Als BiCa Vorstandsmitglied,  Leiter der offenen Ganztagsschule und des Hortes freut sich Gerd Bohrmann-Erichsen über die Unterstützung für alle Einrichtungen.

 

Foto: Dana Thomsen ist neue FSJlerin in Tarp hier mit dem BiCa Vorstandsmitglied

 Gerd Bohrmann-Erichsen.